Redumax – Aktualisierter Testbericht Oktober 2017

Redumax

21,95€
Redumax
24.2

Wirkung

2/10

    Einfachheit

    3/10

      Erfolgsquote

      1/10

        Seriosität

        4/10

          Preis-Leistungs-Verhältnis

          3/10

            Vorteile

            • Seriöser Anbieter
            • Natürliches Arzneimittel

            Nachteile

            • Laut unabhängiger Erfahrungsberichte keine Wirkung
            • identisch zu Jodsalz

            Redumax unterscheidet sich in der Wirkung nicht von in Supermärkten erhältlichen, handelsüblichen Jodsalzen. Umso mehr, da das in Redumax enthaltene Jod dem gleichen Zweck dienen soll, nämlich der Anregung des Stoffwechsels. Dadurch erhöht sich der Kalorienverbrauch, was letztlich der Schlüssel für ein gesundes Abnehmen sein soll.


            In den unterschiedlichsten Portalen behaupten echte Kunden nun allerdings das Gegenteil, nämlich, dass die Tropfen nichts bringen würden. Einzelne Anwender von Redumax berichten sogar von Gewichtszunahme!
            Folgt man diesen Kundenrezessionen, dann dürften die Tropfen eher Ihren Geldbeutel schlanker machen als Ihren Körper.
            Wir haben Redumax für Sie getestet und wollen Ihnen nicht vorenthalten, warum sich – trotz seriösem Anbieter – der Kauf dieses Arzneimittels nicht lohnt.

            Kann Jodsalz aus dem Supermarkt Redumax ersetzen?

            Bezogen auf den Jodgehalt – und das ist der in Redumax angeblich in konzentrierter Form enthaltene Heilsbringer, muss diese Frage mit einem klaren Nein beantwortet werden.

            Aber kein Nein ohne entsprechende Begründung:

            Redumax basiert auf den Wirkstoffen von Blasentang, einer in den Nordmeeren weit verbreiteten, wenig appetitlich aussehenden Braunalge, mit dem wissenschaftlichen Namen Fucus vesiculosus.
            Blasentang wird seit alters her gegen Übergewicht und Störung von Stoffwechselfunktionen angewandt, obwohl eine gezielte medizinische Nutzung des Blasentanges heute kaum mehr stattfindet.
            Die dem Blasentang nachgesagte Anregung des Stoffwechsels soll durch den Nährstoff Jod hervorgerufen werden, der von Natur aus in eben diesem Blasentang enthalten ist.

            Jod ist im Körper für eine gesunde Schilddrüsenfunktion und somit für einen gesunden Stoffwechsel verantwortlich. Nur eine ideale Versorgung des Körpers mit Jod stellt sicher, dass die Schilddrüse ihrer Funktion in vollem Umfang nachkommt und die Energieproduktion optimal läuft. Ist das nicht der Fall, dann macht sich das durch Energielosigkeit, Depressionen und Übergewicht bemerkbar, was dann in erster Linie auf einen Jodmangel zurückzuführen ist.

            Die Weltgesundheitsorganisation (WOH) empfiehlt mehrere Mal pro Woche Seefisch zu essen, da gerade Fisch aus dem Meer sehr reich an Jod ist. Zusätzliches Verwenden von Jodsalz beim Kochen und auch beim Würzen von Speisen sind weitere Indikatoren, die Jodmangel vorbeugen.
            Trotz Empfehlung der WHO, sollte bei Konsum von Seefisch immer auch die Überfischung der Meere in Betracht gezogen und die Kaufentscheidung zu Gunsten von Fischen aus nachhaltiger Produktion ausgerichtet werden. Aber auch eine Vielzahl anderer Lebensmittel enthält Jod in unterschiedlichsten Konzentrationen, was besonders für Vegetarier und Veganer von Interesse sein dürfte.

            Redumax enthält bei der vom Hersteller empfohlenen Tagesration von 5 bis 10 Tropfen in etwa die gleiche Menge Jod, die Sie mit einer normalen Portion Jodsalz aus dem Supermarkt aufnehmen.

            Dass es sich hier um keine bloße Behauptung handelt, lässt sich auch mit mathematischem Grundschulwissen einfach nachvollziehen: