Johannes von Buttlar Diätdrink – Wirkungslos und überteuert

Johannes von Buttlar Diätdrink

26,99 €
Johannes von Buttlar Diätdrink
1.8

Fettverbrennung

1/10

Kalorienverbrennung

1/10

Reduzierung von Heisshunger

2/10

Verträglichkeit

3/10

Preis-Leistungs-Verhältnis

2/10

Vorteile

  • keine giftigen Inhaltsstoffe

Nachteile

  • Wirkung zweifelhaft
  • teurer Versand
  • unseriöser Shop

Beim Johannes von Buttlar Diätdrink handelt es sich um einen Mahlzeitersatz wie Yokebe oder Almased. Herkömmliche Mahlzeiten sollen dabei durch flüssige Mahlzeiten mit weniger Kalorien ersetzt werden. Dadurch soll man abnehmen. Doch Studien zeigen, dass flüssige Kalorien besonders schlecht den Hunger senken. Insbesondere wenn sie viel Zucker enthalten, wie es bei unserem Produkt hier der Fall ist. Dass man mit dem Johannes von Buttlar Diätdrink schnell und einfach Gewicht verlieren kann, darf daher stark bezweifelt werden.

Beworben wird der Johannes von Buttlar Diätdrink als ein “diätetisches Lebensmittel”, mit “Zuckern und Süßungsmitteln”. Es handelt sich dabei um eine typische Formula-Diät, wie z.B. der früher sehr bekannte Slimfast oder auch Almased. Ein Diätdrink soll dabei funktionieren, indem statt einer regulären Mahlzeit einfach ein solcher Drink eingenommen wird. Dabei sollen insgesamt Kalorien eingespart werden, und damit soll abgenommen werden. Das so etwas funktionieren kann, darf jedoch stark bezweifelt werden. Zum einen scheint eine der Hauptzutaten Zucker zu sein. Das liegt wahrscheinlich daran, dass Zucker leicht verfügbar und billig ist und hilft den Geschmack zu verbessern.

In Studien hat sich nämlich gezeigt, dass flüssige Kalorien besonders schlecht Hunger senken. Wer z.B. eine Cola zum Essen dazu trinkt, wird einfach extra Kalorien durch die Cola aufnehmen, ohne dafür an anderer Stelle wieder weniger zu essen. Das gleiche Problem hat auch der Johannes von Buttlar Diätdrink. Man trinkt ihn zwar, er schafft es aber nicht zuverlässig den Hunger zu bekämpfen. Das gilt insbesondere, weil das Getränk auch noch diese großen Mengen Zucker enthält. Dadurch steigt der Blutzuckerspiegel rasant an, worauf unsere Bauchspeicheldrüse beginnt in kurzer Zeit so viel Insulin wie möglich zu produzieren. Der jetzt hohe Insulinspiegel senkt zwar den Blutzuckerspiegel wieder, führt aber einige Stunden später jetzt erst recht zu Heißhunger. Statt durch das Getränk weniger zu essen, ist oft das umgekehrte Ergebnis der Fall: Man isst insgesamt sogar mehr!

Johannes von Buttlar Diätdrink – Kosten sehr hoch

Pro Mahlzeitersatz werden 50g Pulver benötigt. Wenn damit täglich nur eine Mahlzeit ersetzt werden soll, sind das 1,5kg Pulver pro Monat. Mit dem günstigsten Angebot im HSE24 Shop sind das 53,99 € + 5,95€ Versand ~ 60€ pro Monat. Bestellt man kleinere Mengen dann kostet ein einziger Monat noch mehr.

J.v.B. Diätdrink Zutaten – Zucker, Zucker und noch mehr Zucker

Schauen wir uns die Zutaten näher an:

diaetdrink-zutaten

Die Zutaten sind typische Zutaten von Formula-Diätdrinks und derartigen Produkten. Auffällig ist der hohe Zuckeranteil. Bereits die vierthäufigste Zutat ist Zucker, in diesem Fall Fruktose. Noch mehr Zucker folgt an Position acht in Form von Glucosesirup, außerdem ist noch Karamellzucker enthalten. Zusätzlich sind noch die Süßstoffe Natriumcyclamat und Saccharin enthalten.

Darüberhinaus enthält der J.v.B. Diätdrink noch große Mengen an Sojaöl, was aufgrund der hohen Menge an entzündungsfördernden Omega-6-Fettsäuren problematisch sein könnte.

In den restlichen Zutaten finden sich keine Überraschungen. Insbesondere bei den Inhaltsstoffen der letzten drei Zeilen handelt es sich hauptsächlich um eine 0815-Multivitamin-Zusammenstellung, wie man sie in jedem Supermarkt in Form von Brausetabletten für wenige Cent kaufen kann.

Eine anhaltende Sättigung oder eine Reduzierung von Heißhunger lässt sich anhand dieser Inhaltsstoffe nicht erwarten.

Weitere Kritikpunkte

Der Diätdrink enthält neben Milch auch Sojaöl. Sowohl Milch als auch Soja sind starke Allergene die deswegen sogar extra auf der Verpackung deklariert werden müssen. Der Diätdrink enthält weiterhin keine Ballaststoffe, welche die Verdauung unterstützen könnten. Und im Gegensatz zu echtem Essen fehlen bei dieser künstlichen Ernährung wichtige Enzyme.

Zur Person Johannes von Buttlar – Scharlatan mit langer Vergangenheit

Folgender Text ist auf der Produktseite des Diätdrink im HSE24-Shop zu lesen:

Der international bekannte Bestsellerautor Johannes Baron von Buttlar begann seine Karriere als Mitarbeiter eines renommierten amerikanischen Instituts, dessen Schwerpunkt die Altersforschung war.

„international bekannter Bestsellerautor“, „renommiertes amerikanisches Institut“, „Auszeichnungen auf dem Gebiet der Gerontologie“. Wow! Das klingt ja fantastisch. Wenn es denn der Wahrheit entsprechen würde…

Schauen wir uns diese Behauptungen im Detail an und vergleichen sie mit dem was über die Person Johannes von Buttlar öffentlich zu finden ist.

Johannes von Buttlar wurde 1940 ganz unadelig in Berlin als Johannes Busacker geboren. Um den Adelstitel „von Buttlar“ führen zu dürfen, lies er sich 1969 von seiner Großtante adoptieren. Wie wir wissen verleihen Adelstitel bei vielen Leuten einen nicht zu unterschätzenden Vertrauensbonus. Adel klingt nach Wissen, Seriösität und weiteren positiven Attributen. Dieser Vertrauensbonus ist ein sicher nicht zu unterschätzender Faktor im Verlauf der Autorenkarriere gewesen.

Johannes von Buttlar ist tatsächlich als Autor in Erscheinung getreten. Allerdings insbesondere als Autor esoterischer und pseudowissenschaftlicher Bücher. Z.B. „Die Außerirdischen von Roswell“, „Das UFO-Phänomen“ und „Ausserkörperliche Erfahrung. Out of Body. Praxis, Chancen, Risiken“, um einige aussagekräftigen Titel zu nennen.

Sein angeblicher Lebenslauf hat sich immer wieder verändert. Mal habe er in Australien Psychologie und Philosophie studiert, mal ist er Mitglied eine Spezialeinheit gewesen oder an geologischen Expeditionen teilgenommen. In einigen seiner Bücher firmierte er sogar als „Doktor der Naturwissenschaften“. Diesen Doktor hatte er zuvor für 9490 Mark bei einem Titelhändler gekauft. Das brachte ihm ein Gerichtsverfahren wegen Titelmissbrauchs ein, welches 1992 unter der Auflage eingestellt wurde, dass er diesen Titel in Deutschland nicht länger verwenden dürfe.

Auf dem Gebiet der Gerontologie erhielt er viele Auszeichnungen. Sein besonderes Interesse gilt der Möglichkeit, durch hochwertige Nahrungsergänzung die Gesundheit und Vitalität bis ins hohe Alter zu erhalten.

Auch seine Mitgliedschaft in einem „renommierten amerikanischen Institut“ sowie irgendwelche Auszeichnungen im Gebiet der Altersforschung erweisen sich als Luftnummer.

Als logische Konsequenz präsentiert der sympathische Experte seit über 16 Jahren hochwertige Nahrungsergänzungsprodukte bei HSE24, mit viel Idealismus und dem treffenden Motto „den Jahren mehr Leben geben“®.

Und Unstimmigkeiten gibt es auch in den Zeitangaben seit denen Johannes von Buttlar Nahrungsergänzung vertreibt. Anders als im Werbetext von HSE24 behauptet, gibt es die J.v.B Diätprodukte erst seit 2014 zu kaufen, nicht seit 16 Jahren.

Natürlich muss es nicht sofort bedeuten, dass ein Produkt nicht funktioniert, nur weil es als Namensträger eine fragwürdige Person besitzt. Betrachtet man aber diese Fülle an Unwahrheiten und falschen Behauptungen, dann sollten die inneren Alarmglocken anfangen laut und vehement zu läuten.

Johannes von Buttlar Diätdrink Bewertungen

Da das Produkt nur auf einer Seite verkauft wird ist es schwierig unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte zu finden. Die Bewertungen auf der HSE24 Seite lassen aber nichts gutes erahnen.

Die Bewertungstexte wurden schlauerweise mit einer fadenscheinigen rechtlichen Begründung ausgeblendet. Die Auswahl der Sterne spricht aber eine deutliche Sprache.

johannes-von-buttlar-diätdrink-erfahrungen-1

johannes-von-buttlar-diätdrink-erfahrungen-3

johannes-von-buttlar-diätdrink-erfahrungen-2

UPDATE 23.05.2016: Johannes von Buttlar Diätdrink Sommeredition

Aktuell gibt es die Johannes von Buttlar Diätdrink Sommer Edition zu kaufen. Für diese sind die Geschmacksrichtungen Granatapfel, Heidelbeere, Nocciola und Pfirsich verfügbar. Der Preis für die 700g Packung ist dabei von 26,99€ auf 21,99€, zuzüglich Versandkosten in Höhe von 5,95€, reduziert. Ansonsten gilt dieser Artikel unverändert auch für die Sommer Edition.