Glucomannan

Glucomannan ist eine stärkehaltige Substanz aus verzweigten Kohlenhydratketten. Sie wird aus dem Wurzelstock der Teufelszunge (Konjak-Wurzel) gewonnen und ist in Europa als Lebensmittelzusatzstoff E 425 zugelassen. Glucomannan besitzt eine hohe Saugfähigkeit. Es kann die bis zu 50-fache Wassermenge seines Eigengewichts binden. In der Theorie soll es so aussehen: Durch die Ausdehung des Glucomannan erscheint der Magen schneller voll. Dadurch entsteht ein höheres Sättigungsgefühl und wir essen weniger. Dadurch sparen wir insgesamt Kalorien ein. Weil wir weniger Kalorien aufnehmen als sonst, nehmen wir ab. Klingt logisch.

In der Praxis funktioniert das jedoch weniger gut. Trotz der hohen Saugfähigkeit ist eine beachtliche Menge Glucomannan notwendig, um einen bemerkbaren Sättigungseffekt zu erzielen. Unter 25 Gramm pro Tag merkt man als Anwender keinen Effekt.

In diesen hohen Mengen führt Glucomannan aber bereits zu erheblichen Nebenwirkungen. Es wird sehr viel Wasser aus dem Darm gebunden. Dadurch kommt es zu starken Blähungen, Magenkrämpfen und Verstopfungen. Wenn zu viel Glucomannan mit zu wenig Wasser eingenommen wird, kann es im schlimmsten Fall sogar zu einer Obstruktion der Speiserühe kommen.

Produkte in denen Glucomannan zum Einsatz kommt:

  • Dooyal Aktiv Plus
  • SlimSticks