Sedumoxal & Petoximol – Wirkungslos und für Kunden entäuschend

Bei Sedumoxal handelt es sich um eine Diätpille, die angeblich „Wunder“ bewirkt. Kunden werden mit Hilfe von gefälschten Testberichten und Erfahrungsberichten, die die wunderbare Wirkung der Pille aufzeigen, zum Kauf von Sedumoxal angeregt.

Der Sedumoxal Test wurde als reine Werbemaßnahme enthüllt

Erfahrungsberichte wie dieser finden sich immer wieder im Internet: Tina W., wohnhaft in Berlin, hat schon über zwölf Kilogramm allein Dank Sedumoxal abgenommen – und das in nur einem Monat! Sie ist alleinerziehende Mutter, Stress und der Mangel an Zeit durchziehen ihren Alltag, aber mit Hilfe von Sedumoxal war das Abnehmen kinderleicht. Der Sedumoxal Test, dessen Autorin Nadja Peschke ist, wurde von ihr in einem Selbstversuch ausprobiert, mit angeblich ebenso erstaunlichen Resultaten.

Für Kunden enttäuschend – die Wahrheit hinter dem Sedumoxal Test

Betrachtet man diese Berichte genauer, wird man schnell feststellen, dass Widersprüche vorhanden sind, so dass es sich hierbei um eine irreführende Werbekampagne handelt. Die angebliche Reporterin Nadja Peschke ist keine reale Person, das Bild stammt von einem Model. Man kann es auf einer kostenpflichtigen Datenbank herunterladen. Und die Vorher-Nachher-Bilder? Sind diese echt? Ganz klar: Nein. Diese stammen von einer vollkommen anderen Frau. Diese hat eine private Website, auf der sie mit Hilfe eines Ernährungstagebuchs über ihre Ernährungsumstellung schreibt. Die Zweifel an der Seriösität kennt keine Grenzen. Auch die Leserkommentare, die sich zur Verwendung von Sedumoxal finden lassen, scheinen wenig glaubhaft. Warum? Ihre Datierung erfolgt täglich neu und das Absenden eines eigenen Kommentars ist aufgrund eines fehlenden Formulars gar nicht erst möglich. Hinzu kommt ein „exklusives Probeangebot“, bei dem der Kunde 30 Euro Rabatt erhält. Dieses Angebot endet angeblich immer am nächsten Tag. Tatsache: Es gibt ein solches Angebot nicht, all das dient lediglich der Förderung des Verkaufs von Sedumoxal.

Unseriöse Werbemaßnahmen prägen das Angebot an Sedumoxal

Logos prominenter TV-Sender auf der Website suggerieren dem Interessenten, dass eine breit ausgerichtete Medienberichterstattung zum Thema „Sedumoxal“ erfolgt. Tatsache: Schaut man sich auf der Website des jeweiligen TV-Senders um, ist keine Berichterstattung zu finden. Und noch etwas: Auf der Seite sind zudem Social Media Buttons zu finden, allerdings als funktionslose Grafiken hinterlegt. Sie suggerieren ebenfalls eine Vielzahl an „Facebook-Likes“, obgleich es diese gar nicht gibt.

Bei diesen Hintergründen, bei all den Lügen und Tricks lässt sich auch am Produkt, dem Sedumoxal selbst zweifeln.

Wahre Erfahrungen mit Sedumoxal sind Mangelware

Auf der offiziellen Website finden sich Erfahrungsberichte mit Sedumoxal, die eine 1-zu-1-Kopie der Berichte von Tests zum Präparat Gedumoxin sind. Diese erschienen bereits 2014 auf der Website. Auch hier werden wieder auf Katalogbilder statt auf Kundenfotos zurückgegriffen. Auch der letzte Funke an Glaubwürdigkeit sollte jetzt erloschen sein.

Doch da, ein vielversprechendes Zitat: Durch zahlreiche Studien soll die Wirksamkeit von Sedumoxal beim Abnehmen bewiesen worden sein. Doch um welche Forschungsarbeiten handelt es sich? Der Beweis bleibt aus, also auch hier keine Wiedererlangung der Seriosität in Sicht. Sucht man nach derartigen Berichten in Fachdatenbanken, so wird man auch dort nicht fündig, denn es gibt sie gar nicht.

Ist man von all diesen Informationen noch nicht zurückgeschreckt, so wird man spätestens beim Bestellvorgang erneut auf diese Unseriosität treffen. Beim Eingang auf der Website wird versprochen, dass kostenloser Versand erfolgt. Beim Ausführen des Bestellvorgangs wird man jedoch feststellen, dass Lieferkosten in Höhe von 5,99 Euro anfallen. Nicht nur nicht seriös, sondern auch unsicher: die fehlende SSL-Verschlüsselung. Trotz einer Bewerbung mit einer entsprechenden Verschlüsselung, existiert diese nicht, so dass bei der Übertragung der persönlichen Daten im Bestellprozess Dritte auf diese zugreifen könnten.

FAZIT: Finger weg von Sedumoxal!

Bei den unglaublichen Erfolgsgeschichten nach der Nutzung von Sedumoxal handelt es sich um schamlose Werbemaßnahmen, diese entsprechen nicht den Tatsachen. Die Verbraucher werden ganz klar in die Irre geführt. Auf einen Test des Wirkstoffs kann man bereits aus oben bezeichneten Gründen verzichten – die Liste der Mängel ist schlichtweg zu lang. Greift ein Hersteller zu solchen Werbemitteln, um das entsprechende Produkt besser vermarkten und verkaufen zu können, ist die eigene Skepsis gefragt. Wie effektiv kann ein solches Produkt schon sein?

Update:

Es gibt identische Nachfolgerprodukte: Slimvitalis & Detoxfastplus Test

DrSlym – Teurer Mahlzeitersatz mit schlechtem Geschmack und ohne Wirkung

Bei DrSlym handelt es sich um eine Formula-Diät die in den letzten Monaten mit einer massiven Werbekampagne beworben wird. DrSlym soll im Rahmen einer kalorienreduzierten Diät Mahlzeiten ersetzen. Damit unterscheidet es sich nicht von bereits getesteten Nahrungsersatzprodukten wie Almased oder dem J.v.B Diätdrink. Absolut nichts neues oder besonderes.  Doch betrachten wir trotzdem dieses Vorgehen im Detail.

Weiterlesen

Vihado C-Tox – Firma kauft im großen Stil Amazon-Bewertungen

Auf Amazon finden sich zahlreiche 1-Sterne Bewertungen für Vihado C-Tox. Am häufigsten klagen die Anwender über die Wirkungslosigkeit des Produkts. „Kein Gramm abgenommen, „hilft nicht“ und „bringt nichts“ kann man dort lesen. Eine Anwenderin hat sogar mit Bauchkrämpfen und Durchfall zu kämpfen, die erst nach Absetzen des Produkts wieder abklangen.

Weiterlesen

Revolyn Ultra – Trotz guter Inhaltsstoffe WIRKUNGLOS. Warum?

Obwohl die Inhaltsstoffe von Revolyn Ultra auf dem Papier eine gute Figur abgeben, bleiben sichtbare Erfolge bei vielen Anwendern aus. Wir vermuten, dass der Grund hierfür eine zu geringe Dosierung der einzelnen Wirkstoffe ist. Deshalb können sie ihre Wirkung nicht entfalten und man nimmt nicht ab.

Weiterlesen

Johannes von Buttlar Diätdrink – Wirkungslos und überteuert

Beim Johannes von Buttlar Diätdrink handelt es sich um einen Mahlzeitersatz wie Yokebe oder Almased. Herkömmliche Mahlzeiten sollen dabei durch flüssige Mahlzeiten mit weniger Kalorien ersetzt werden. Dadurch soll man abnehmen. Doch Studien zeigen, dass flüssige Kalorien besonders schlecht den Hunger senken. Insbesondere wenn sie viel Zucker enthalten, wie es bei unserem Produkt hier der Fall ist. Dass man mit dem Johannes von Buttlar Diätdrink schnell und einfach Gewicht verlieren kann, darf daher stark bezweifelt werden.

Weiterlesen

GC EX (Garcinia Cambogia) – Wirkung wissenschaftlich widerlegt

GC Ex ist ein Produkt welches als „Appetitzügler“ oder „Fatburner“ verkauft wird. Aber Vorsicht. Wissenschaftliche Untersuchungen konnten keinerlei Einfluss von Carcinia Cambogia, dem einzigen Inhaltsstoff von GX EX, auf den Appetit, den Hunger und die Kalorienaufnahme feststellen. Ganz im Gegenteil, die Einnahme war sogar mit dem Risiko einer Leberschädigung verbunden. Aus diesem Grund ist der Wirkstoff HCA in Amerika bereits aus dem Produkt entfernt worden. Wohl deswegen hat sich der amerikanische Hersteller jetzt auf den Verkauf in Europa gestürzt.

Weiterlesen